man

Wie erleben Männer eine Trennung?

Die Trennung von einer geliebten Person bringt Frauen und Männern immer große Schmerzen. Aber Frauen haben stets gedacht, dass sie die Trennung viel dramatischer erleben als Männer. Es wird angenommen, dass Frauen schwächer und emotionaler sind als Männer. Die Psychologie der Beziehungen argumentiert jedoch, dass Männer eher einen Beziehungsbruch wahrnehmen. Männer sind stark und mutig und zeigen ihre Emotionen nicht immer. Wenn ein hübsches Mädchen sie plötzlich verlässt, verwandeln sie sich sofort in einen kleinen Jungen, dem sein Lieblingsspielzeug genommen wurde. Männer machen sich mehr Sorgen als Frauen, obwohl viele immer das Gegenteil angenommen haben.

Vertreter des stärkeren Geschlechts halten Emotionen in sich und kehren sie nicht nach außen. Im Gegensatz zu Männern versammeln sich Frauen unmittelbar nach der Trennung zu einem Frauenrat. Als Ergebnis trifft die Frau eine Entscheidung. Es gelingt ihr über ihre Ängste zu sprechen und die Seele fühlt sich sofort wohler. Männer wählen in der Regel einen anderen Weg: sie trinken, gehen ins Fitnessstudio, fahren mit dem Auto mit einer Geschwindigkeit von 200 Stundenkilometern durch die Stadt und verhalten sich ziemlich aggressiv.

Nach vielen Forschungen kamen Wissenschaftler zu einer interessanten Schlussfolgerung. Es stellte sich heraus, dass Männer anfälliger sind und besser auf das reagieren, was in einer Beziehung passiert. Männer sind emotional stärker belastet, wenn sie sich von ihren Liebsten verabschieden als Frauen. Damit verschwindet das Klischee, dass es einem Mann egal ist, was in seiner Familie oder in einer Beziehung passiert.

trennung

Einsamkeit macht jedem Angst. Und nach der Trennung hofft jeder auf die Rückkehr seines Geliebten. Nach dem schweren Beziehungsabbruch leiden, weinen und erinnern sich an schöne und lustige Momente in der Beziehung auch Männer. Dass sie sich schlecht oder traurig fühlen, werden sie jedoch niemals in der Öffentlichkeit zeigen.  Bequemer ist, sich in die Rolle des gefühlskalten Machos zu flüchten. Das ist die Natur unserer Männer.

Wenn ein Mädchen ihren Freund verlässt, glaubt sie, dass es ihm in ein paar Tagen gut gehen wird und er eine neue Beziehung suchen wird. Und sie denkt nicht einmal darüber nach, wie viel Schmerz und Kummer sie mit dieser Lücke gebracht hat. Es ist interessant, wie Klischees über Männer unsere Einstellung beeinflussen.

Ich kenne eine Geschichte: Nach fünf Jahren Beziehung hat eine Frau ihren Freund für einen anderen Mann verlassen. Der Ex-Freund liebte sie sehr und akzeptierte nicht, dass sie nicht mehr bei ihm ist. Er hat angefangen zu trinken und hatte zufällige sexuelle Beziehungen, um sich abzulenken. Lange Zeit wollte er die Frau zurückhaben, aber sie lehnte es ab. Dennoch beteuerte er ″Sie gehört mir, ich werde immer auf sie warten.″ Schließlich trennte sie sich nach 2 Jahren von  dem anderen Mann und kam zurück. Diese Geschichte hat Happy End, obwohl es in meisten Fällen nicht der Fall ist.

Männer scheinen gefühlskalt zu sein. Tatsächlich ist ein Mann genauso sinnlich und emotional wie Frauen, aber nur tief im Inneren, unsichtbar für die Augen.

 

 

  P.S. Wenn dieser Artikel dir gefallen hat, teile den mit Deinen Freunden.

 

 

 

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.